Upgrade's sind dagegen immer Vollversionen, d.h. mit allen Komponenten sowie den Änderungen zwischen zwei Versionen

(V. 9.0 => V. 10.0) oder unterschiedlichen Produkten  (z.B. STW2001 V.12.0 –> STe-PC V.10.0).

Vollversionen finden Sie unter “Produkt-Info“ und Preise für Upgrade's siehe unter “Bestellungen / Preise“.


Die letzten Änderungen für Stellwerk easy Version 10.0.

Neu 10.0.013

44. Kleines Fenster zur schnellen Ansicht/Änderung von

    einzelnen Markerwerten per Funktionstaste F7.

43. Änderungen in Hilfe-Datei und STe-Edit (z.B. B-Befehl).

42. Trace-Dateien enthalten nun auch den verwendeten Namen

    der Gleisbild-Datei.

41. Wenn im Ablaufmodus die Lokleiste nur eine kleine Zahl

    von Loks enthält ("LTb"-Icon nicht sichtbar), so kann

    die Funktionstaste F12 zum Aus-und Einblenden der

    Lokleiste verwendet werden.

40. Für Kontaktsteuerung werden im Definitionsteil "6. Lok-Nr."

    alle Loksgeschwindigkeiten zugelassen, wenn keine direkte

    Loknummer angegeben wird. (z.B. bei ? und bei M mit Lok-Nr.)

39. Im Fahrplan-Trace werden auch die Nummern von belegten

    Fahrstraßen protokolliert.

38. Standardwert für Massoth 4er-Weichendecoder Typ 1

    geändert.

37. Feldgröße der Grundstellung im Fenster Magnetartikel-

    Definition vergrößert.

36. Erweiterungen für Belege-Befehl über Marker-Nummer.

35. Änderungen im Formular-Fenster "Belegen/Freigeben Kotakt".

10.0.012

 34. Unter Ablauf mit Massoth DiMax konnte es im Ablauf bei

       Nutzung der Lokanmeldung (Befehl: Vehicle Config.)

       zu falschen Werten mit Fehlermeldungen führen.

 33. Fahrstraßen mit gekoppelten Magnetartikeln führten

       eventuell zu Fehlern beim Freigeben.   

10.0.011

32. Wegen eines schwerwiegenden Fehlers beim Aufruf von

    Magnetartikel-Definitionen sofortiges neues Update 11.

10.0.010

31. Implementierung der Lenz Zentrale "LVZ200" für Nutzung

    ihres internen Interfaces mit der Init-Option:

      "LENZ Digital plus mit LI-USB bzw. LAN/USB".   

30. Wird keine Loknummer zur Anzeige in der Lokleiste

    definiert, so wird die Lokleiste nicht angezeigt.

29. Wurde nur eine Lok definiert, so erschien diese

    nicht in der Lokleiste; das Problem ist behoben.

28. Verschiedene Zeichenhöhen, Ein-/Ausgabelängen und

    Zeichen-Fonts wurden geändert.

27. Fehlerausgang bei Abbruch der USB-Verbindung eingebaut.

26. Änderungen für Nutzung des Littfinski Drehscheiben-

    Decoders.   

10.0.009

25. Wenn keine Lok definiert ist, entfällt auch die

    Lokleiste beim Ablauf (für Kunden die nur schalten

    wollen).

24. Für Märklin-System und IB ohne P50X wurden Zeiten für

    Kontaktabfragen geändert.

23. Sporadisch konnten bei der Fahrstraßen-Freigabe falsche

    Magnetartikel-Symbole angezeigt werden, Problem behoben.

10.0.008

22. Der Status von der ToolTip-Anzeige Option wird nunmehr

    in der Gleisbild-Datei mit abgespeichert.

21. Korrektur des Fahrplan Z-Befehls für Zeiten >1 Sekunde.

20. Beim Fahrplan A-Befehl wird die Loknummern auf einem

    Kontakt auch nach Grundstellung wieder angezeigt.

10.0.007

19. Überarbeitung Programmierung Weichen- und Lokdecoder.

18. Änderungen für Programmierung Drehscheibe.

17. Beim Auto-Icon erscheint jetzt bei ROT ein Meldungstext.

16. Falsche Lok-Nr. brachte u.U. Fehler im Hauptprogramm.

10.0.006

15. Fehlerbehebung der Lok-Toolbar bei Nutzung von "LTb" (>38).

14. Änderungen für Touch-Screen(Doppel-Tasten-Sim.)

    im Ablaufmodus.

13. Feld und Schrift Änderungen wegen 125% Anzeigeart.  

10.0.005

12. Änderungen für Down/Up-Tasten im 55060-Betrieb

11. Flankenschutz bei gekoppelten Weichen in Fahrstraßen

    wurde verbessert.

10. Symbol-Anpassungen für Gleispuffer erfolgt.

09. Verbesserung für Touch-Screen Nutzung.

08. Für einadressige DKW's wurde die Rückmeldung unter dem

    Lenz-System verbessert.

10.0.004

07. Bildverschiebungen im Ablauf (Lok-Geschwindigkeit und

    Hinweis-Lokbilder) wurden behoben.

10.0.003

06. Für hohe Bildschirm-Auflösungen und Zeichengröße 125%  wurden Verbesserungen in Grafik- und Schrift- Darstellungen durchgeführt.

05. Es ist nunmehr möglich COM-Nr. und Gleisbild-Dateiname in der Command-Angabe beides anzugeben, z.B.:

      COM=6,C:\STe-PC\Mein_Gleisbild.ste bedeutet COM=6 wird übernommen, unabhängig, was in der Gleisbilddatei "Mein_Gleisbild.ste" angegeben ist.   

04. Bei der Kontaktsteuerung konnte in der "Frei"-Aktivität für Loks nur "ohne Funktion" definiert werden, nun OK.

10.0.002

03. Beim Z-Befehl wurden Abläufe mit mehreren parallelen Fahrplänen oder die Nutzung mit Markern nicht richtig ausgeführt.

02.  Decoder-Programmierungsfenster konnten nicht  aufgerufen  werden, wenn große Gleisbilder mit sehr vielen Loks in der Toolbar  vorhanden waren.  Nunmehr erfolgt zeitweises Ausblenden der Toolbar-Einträge während der Programmierung  im Ablaufmodus.

01.  Verschiedene Schriften geändert (für hohe Bildschirm-Auflösungen).


Hannover, 28.01.2018



Updates zu STELLWERK easy Version 10.0 (STe-PC)

Updates sind Änderungen innerhalb einer Version (z.B. 10.0). Kunden erhalten diese kostenlos per Download, sofern man die Vollversion (z.B. 10.0) bereits vorab erworben hatte.

Diese Update-Download's beinhalten eine reduzierte Installations-Fassung, bei der nur die neueren Daten enthalten sind, die sich gegenüber der ersten Grundversion geändert haben.

(Datei etwa 17 MB, nur für Anwender, die bereits die Versionen  10.0.001

oder höher benutzten!)

Achtung: Mit der Version 10.0.013 gespeicherte Gleisbilddaten können mit einer  früheren Version  (<= 10.0.008 oder 9.0) nicht mehr eingelesen werden. Keine Rückwärts-Kompatibilität!

Reduziertes deutsches Update Download Stellwerk easy

Version 10.0 (10.0.013) vom 08.08.2019

A C H T U NG !!!

 Nicht nutzbar als Ugrade von Ste-PC

Version 9.0 ==> Version 10.0

Dafür muss die Vollversion STe-PC

Version 10.0 installiert sein.